DTI Puls PI-Detektoren

Das wesentliche der DTI Puls PI-Detektoren ist, dass die Geräte vollständig digital und mit superschneller Rechnertechnologie arbeiten. Erst diese neue Technologie bietet die Möglichkeiten zur Signalanalyse. Das besondere Verfahren erlaubt Metallunterscheidung auch in großen Tiefen.

Die DTI Puls 3D Detektoren sind mit einem embedded PC-System ausgerüstet. Das embedded System ist mit einem Intel 1.1GHz Prozessor bestückt. Der Speicher beträgt 1GByte und die Festplatte ist eine 4GByte Flashkarte. Das reicht für einige tausend Logdaten. Das Betriebssystem ist Windows XP Embedded.

Die 3D PI-Detektoren können direkt eine 3-Dimensonale Darstellung der Ortung liefern. Diese Ortung kann in Echtzeit oder als berechneter Plot dargestellt werden. Im maximalen Ausbau können einige Detektoren bis zu vier verschiedene Detektorsysteme ausführen.

Die DTI Puls Detektoren besitzen alle eine Bedienung durch Touch. Sie können unabhängig vom Touchscreen eine Maus oder Tastatur anschließen. Die Suchdaten können automatisch oder manuell aufgezeichnet werden und somit bei Bedarf die Daten mit höherer Farbauflösung am PC mit dem 3D-Programm Progeo überprüfen oder versenden. Natürlich können diese Daten auch vor Ort verwertet werden. Für die Weitergabe der Suchdaten stehen 2 USB Ports zur Verfügung. Hier können Sie mit einem USB Stick die Daten übertragen oder speichern. Das gilt natürlich nur für die Pulsinduktions-Detektoren.

Dieses embedded System erlaubt natürlich reichlich Erweiterungen und Bearbeitungsmöglichkeiten der Ortungen. Deshalb wird die Software auch zukünftig mit den neuesten Erkenntnissen ausgebaut und erweitert.

Alle Sonden sind eigenständige Systeme mit eigenem Prozessorkern. Sie übertragen lediglich ihre Daten oder empfangen Befehle. Das System ist daher äußerst flexibel gestaltet. Es sind also für die Zukunft zusätzliche Detektorsysteme oder Sonden denkbar die den Detektor erweitern. Dies ist also ein Detektorsystem der Zukunft. Den alten Detektor mit einer neuen Sonde erweitern ist preiswerter als eine neues Komplettsystem.

Allgemeines zur Ortungstiefe:

Wir wissen aus praktischen Messungen, dass mit den DTI-Puls-Serien unter Verwendung der 100 x 200 cm – Rahmensonde bis zu 10 m Ortungstiefe erreicht werden können. Eine generelle Angabe von Suchtiefen ist nicht möglich, da zu viele Faktoren einen Einfluss darauf haben.

Die Beschaffenheit des Bodens, die Größe, Form und Materialbeschaffenheit des Metalls spielen eine Rolle. Wir wollen nicht mit Suchtiefenangaben blenden, die nicht überprüfbar sind. Wir wissen jedoch, dass diese Tiefen aufgrund der hohen Leistung erreichbar sind und dass unsere Kunden dies bestätigt haben.

Die Metalldetektoren arbeiten zuverlässig. Die Bedienung ist ein wenig anspruchsvoller als bei einem einfachen VLF-Detektor. Die Bedienungsanleitung veranschaulicht die Funktionen in Bild und Text einfach und deutlich. Wenn die Funktionsweise und die Parametereinstellung der DTI Puls - PI-Detektoren verstanden wurde, sind die Ergebnisse hervorragend!

Auf unserer Website finden Sie eine Auswahl der DTI-Puls Modelle, die Sie auch direkt in unserem Metalldetektor-Shop bestellen können. Gerne beraten wir Sie, wenn Sie nicht sicher sind, welcher DTI Puls Metalldetektor für Ihren Einsatzzweck der optimalste ist.